13 April 2017

Leitzins in Brasilien gesenkt


Er beträgt jetzt nominal 11,25% im Jahr, real sind dies 6,36%/a, damit führt Brasilien die Weltschlechtestenliste an:

6,36%/a Brasilien
5,12%/a Russland
2,49%/a Kolumbien
2,10%/a China
1,67%/a Indien
1,63%/a Argentinien
1,24%/a Mexiko
1,13%/a Südafrika
0,43%/a Indonesien
0,29%/a Malaysia

11 April 2017

Schlagzeilen der internationalen Ausgabe von VALOR ECONÔMICO vom 11.4.17


07 April 2017

Autopreise

Eben las ich in der FAZ einen Artikel über den EDGE. Darin meint der Autor u.a., dass es sich um ein teures Fahrzeug handele:

Das stimmt, 54.500 € sind kein Pappenstiel. Zum Vergleich der Preis in Brasilien:

Umgerechnet sind das 70.689 €, also ist der Wagen in Brasilien deutlich teurer als in in Deutschland. Und es handelt sich um den Preis für das Grundmodel!!!

Und in den USA?

Da muss man 35.600 US$ zahlen bzw. 33.462 €. Nochmal zum Kopfmitschütteln:

Der Edge Titanium kostet in den USA 33.462 €, in Deutschland 54.500 € und in Brasilien mehr als 70.689 €. Aber "die Amis" wissen noch nicht mal, wie man einen Präsidenten wählt?

25 März 2017

Bilder aus meiner "Hausbäckerei"


Brasilianer frieren nur "oben herum"!
Hier wird ein "churrasquinho" zubereitet, d.h. ein Brötchen mit Fleisch, Salat, Vinaigrette, geschmolzenem Käse und Spiegelei 

Wer als Deutscher in Brasilien japanische Erzeugnisse verkauft, muss Flagge zeigen!


Die AHK tut dies auch, diese Nachspeise in den deutschen Farben auf dem Abendessen nach der Mitgliederversammlung letzten Freitag im Beisein des deutschen Botschafters und Generalkonsuls sowie des Ministerpräsidenten von Rio Grande do Sul ist der Beweis:

Brasilien und Europa, wer ist größer?

Diese beiden Karten fand ich zu dieser Frage im Internet:

Einer der beiden Kartographen kann nur Recht haben. Der, der die linke Karte gezeichnet hat, hat schon mal São Paulo und São José dos Campos vertauscht. Ein korrekter Vergleich ist mit dieser flächengetreuen Weltkarte möglich, die jetzt auch in den Schulen der USA benutzt werden soll (siehe auch Peters-Projektion):

Wenn wir davon ausgehen, dass Brasilien größer ist als Europa, kann man schon mal schlussfolgern, dass es bei der Suche nach einem Handelsvertreter oder einem Händler in Brasilien nicht ausreicht, wenn man einen Einzelkämpfer verpflichtet, damit dieser die Waren des europäischen Herstellers in Brasilien verkauft, denn entweder lebt dieser dann im Auto und im Flugzeug und/oder die Reisekosten fressen seine Marge und die des Herstellers auf.

12 März 2017

Wussten Sie schon, dass es in Brasilien

92 unterschiedliche Steuern, Abgaben und Gebühren gibt? Und dass in den letzten 28 Jahren 4.785.194 unterschiedliche Steuervorschriften erlassen wurden? Das sind 19,5 Vorschriften pro Stunde! Und wenn wir nur 250 Arbeitstage und 8 Stunden Arbeitszeit pro Tag annehmen, dann sind es 85,4 Vorschriften pro Arbeitsstunde bzw. 1,4 Vorschriften pro Arbeitsminute.

Jetzt wissen Sie, warum man in Brasilien mehr Mitarbeiter für die Verwaltung als in anderen Ländern benötigt!

11 März 2017

Was ist los in Brasilien? Lagebericht vom März 2017


Zum Ansehen bitte klicken

Brasilien 2017

Die Situation Brasiliens hinsichtlich Markteintritt, Marktentwicklung und Marktverteidigung

Vortrag von Karlheinz K. Naumann am 29.3.2017  in der IHK Essen

Bitte denken Sie daran, dass ich anschließend bis einschließlich Freitag, den 31.3., in der Kammer kostenlos Brasilieninteressierte berate. Anmeldungen wie immer bei Herrn Slomke von der IHK Essen.

01 März 2017

Schlagzeilen der engl. Ausgabe von VALOR ECONÔMICO vom 1.3.2017

Mixed signals as government prepares to appoint new CEO

Pension funds of government companies will continue calling the shots at Vale despite equity restructuring

Controlling shareholders set out to make Vale a true corporation

Proposal of converting preferred into common shares, altering bylaws and listing on Novo Mercado will leave mining giant without defined control

Galp plans bid for Carcará Norte field

Oil company eyes unitized field in Santos Basin but needs more details before committing to other areas


Federal investments' share of GDP falls by almost half

Central government and federal companies invested 1.9% of GDP in 2016 from 3.25% in 2013

Hydroelectric auctions will follow highest bid model

New criterion for re-auction of dams with expiring concessions offers flat tariff instead of favoring biggest discount

Celesc launches big distributed solar generation project

Santa Catarina utility’s initiative is biggest yet in the country, with plans to deploy solar panels in 1,000 residences

Moreira Franco denies any action against Car Wash

Minister also says that PMDB will not force all legislators to vote for the passage of the pension reform

Louis Dreyfus speeds up plan to build port in Northern Arc

Agricultural commodity trader bought plot of land on Marajó Island from where it expects to ship up to 9 million tonnes of grains per year

Whirlpool remains cautious about Brazil

While the year is expected to feature a timid recovery, appliance maker points out the hurdles for an export-based economic turnaround


“Car Wash will do everything to convict Lula”

Gilberto Carvalho, one of the ex-president’s closest friends, believes he will run for office, but also considers alternatives like Ciro Gomes


PDG files for bankruptcy protection with R$6.2bn debt

Property developer has 512 special-purpose entities with assets affected by judicial reorganization

Government reduces local-content requirement and eliminates waiver

Mandatory use of local goods and services in oil and gas exploration and development was practically cut by half

Neoenergia keeps investment stable, focuses on completing projects

Power distributor expects below-average growth this year and plans to seek loans or even asset sales to fund ongoing projects

Eletropaulo simplifies equity structure

Power distributor, which also increased four-year investment plan to R$3.9bn from R$3.5bn, says change will facilitate future capital increases


Vinci seeks to compensate PDG loss with Burger King and Austral

Firm’s private-equity fund invested R$500m in the developer that filed for bankruptcy protection this week

Votorantim, ArcelorMittal merge long-steel operations in Brazil

Companies seek synergies and clout to face 33% decline in demand since 2014; Brazilian partners get option for 3% in ArcelorMittal Brasil

Real’s strengthening thwarts manufacturing exports

Companies say exchange rate is already hurting competitiveness, compounding problem of still weak domestic market




Warum Brasilien dringend Reformen benötigt!

video

Gepostet von Alicé Anil auf Youtube und Facebook und an mich geschickt von
 
 Julio!

27 Februar 2017

Unanständig?

Ein anderes Wort fällt mir nicht ein, wenn ich mir diese Graphik ansehe:
Zu sehen in der heutigen Ausgabe des O ESTADO DE SÃO PAULO. Gezeigt wird der Zinssatz, den die Banken für die Aufnahme ihrer eigenen Mittel zahlen müssen und der, den sie von ihren Kunden nehmen. Brasiliens Zustände erinnern da ein wenig an ein biblisches Ereignis, bei dem es um Wucherer und deren Austreibung aus dem Tempel ging. 23,3% Spread laut Zentralbank ist schon mehr als anständig, unanständig eben. Ich möchte das normale Industrie- oder Handelsunternehmen sehen, welches in Brasilien eine solche Marge erwirtschaftet!

22 Februar 2017

Wichtige Messen in São Paulo!




Logo Feiplastic
De 03 a 07 de Abril de 2017 Expo Center Norte - São Paulo / SP

Das berühmte brasilianische "jeitinho" oder einfach Pfusch?

Suchen Sie mal jeitinho im Wörterbuch! Bei Google kommt dann als Übersetzung "Weg" und "wenig Weg" sowie "Art und Weise". Das hilft nicht viel, um den Ausdruck zu verstehen. Versuchen wir es mit jeitinho brasileiro, dann erhalten wir "Brazilian Talent", obwohl als Zielsprache Deutsch gewählt war  und als weitere Vorschläge "Kniff" und "Geschicklichkeit" als Alternative zu "Talent".

Ich würde jeitinho als Dreh bezeichnen, mit dem Unmögliches möglich gemacht wird. Früher galt dies als Ausdruck einer gewissen Schlauheit, die man bewundern konnte. Heute würde ich sagen, dass es sich höchstens um Bauernschläue handelt, die man eher nicht bewundern sollte. Denn vom jeitinho zur Illegalität ist nur ein kurzer Weg und wenn man per jeitinho z.B. Löcher im Asphalt notdürftig ausfüllt, weil man kein Geld für eine grundlegende Reparatur hat, die nach zwei Wochen wieder offen sind, dann ist das keine liebenswürdige südländische Art, mit Problemen umzugehen, sondern einfach Unvermögen, Unwillen und Pfusch. Als Beispiel einige Fotos von meinem täglichen Weg zur Arbeit:





Diese Straße wurde vor ca. 3 Wochen "repariert"! Solange Rechnungen von Baufirmen von der Stadtverwaltung bezahlt werden, ohne die Ausführung der kontraktierten Arbeiten zu prüfen, wird sich hier wenig ändern. Und solange man in Brasilien glaubt, eine Straßendecke brauche keinen vorbereiteten Untergrund und müsse nur 2 Zentimeter dick sein, benötigen wir keine Geschwindigkeitsbegrenzung, weil der Straßenzustand ausreicht, um Schritttempo zu erzwingen.

Der Pfusch zeigt sich auch bei Malerarbeiten, dieses Garagentor in meiner Straße wurde vor einem Jahr gestrichen:

Und diese Einfahrt wurde vor 2 Jahren gefliest und muss jetzt neu verlegt werden:



Da kommt Freude auf! Und ich rufe jetzt zum Boykott des jeitinhos auf und propagiere den berühmten deutschen Hang zum Perfektionismus. Nicht umsonst ist DEUTSCH in Lateinamerika ein Synonym für ZUVERLÄSSIGKEIT und QUALITÄT, aber, es soll nicht verschwiegen werden, auch für TEUER. Aber das Billige ist auf Dauer das Teure! Wie sagte mein Vater immer? Ich kann mir das Billige nicht leisten! Recht hatte er! Den Spruch habe ich übrigens auch gerade einem meiner Verkäufer gesagt, dessen Kunden über die Preise unserer deutschen Lieferanten klagen.