29 Februar 2012

Warum, wie und wo nach Brasilien?

Mein Vortrag ist zwar von 2007 und damit fast 5 Jahre alt, aber an den Grundaussagen hat sich nichts geändert, nur die wirtschaftlichen Daten wie Inflation, BIP und Kurs müssen - relativ geringfügig - geändert werden, um aktuell zu sein.
















21 Februar 2012

Warum sind die Brasilianer so streng mit Biopiraterie?

Und zwar sooo streng, dass viele Forscher Mühe haben, an ihre Forschungsobjekte heranzukommen. Der Hintergrund ist aber nicht so sehr der Artenschutz, sondern die Angst, dass Ausländer das Geschäft ihres Lebens mit der Verwertung von Naturobjekten machen, die vor der Nase ihrer brasilianischen Kollegen blühen, wachsen und gedeihen, von denen aber hier niemand weiss, was man mit ihnen anfangen könnte. Aktuelles Beispiel ist die Entdeckung, dass das Fungus Pestalotiopsis microspora, welches  im äquatorianischen Dschungel vorkommt, Poliuretan auf natürlichem Wege zersetzen kann. Nachzulesen in Applied and Environmental Microbiology. Entdeckerin ist die Studentin Jonathan Russell der Yale-Universität. Wenn wir Glück haben, finden wir es auch im brasilianischen Dschungelteil und können seine Eigenschaft verwerten. Aber Lob sei den Behörden und den Supermärkten Brasiliens gezollt, die den Einsatz von Plastiktüten verbieten oder wenigstens kostenpflichtig machen. Diese Maßnahme zeigt schon erste positive Wirkung - mit Ausnahme natürlich auf den Umsatz der Plastiktütenhersteller und ihrer Zulieferanten.

122,3 Mrd. R$ bzw. 54 Mrd. € kostet der Gütertransport und die Lagerung jährlich in Brasilien!

15 % sind davon nach einer Studie der FIESP unnötig, d.h. 17 Mrd. R$ werden jährlich aus dem Fenster geworfen, weil viele Strassen (sau)schlecht sind, die Hafenausrüstung veraltet, die Güterzugkapazität immer noch unzureichend, die Lagergebühren hoch, aber die Bürokratie auf Hochform. Bürokratie heisst hier nicht umsonst im Volksmund burrocracia anstelle des korrekten burocracia. Burro bedeutet übrigens Esel, was Sie sich sicher schon gedacht haben.

Hier ein berühmt - berüchtigtes Beispiel: Ein Container, der 17.000 km von China nach Brasilien auf dem Seeweg befördert wird, verursacht Transportkosten von 2.000 R$ (oder 1.200 US$). Dann wird dieser Container vom Hafen Santos per LKW in's 77 km entfernte São Paulo gebracht und dies kostet ebenfalls 2.000 R$. Logik???

Technologiekurse in Brasilien sind immer mehr gefragt

bzw. das, was man hier dazu zählt. Nämlich in der Reihenfolge der Nachfrage im Bundesstaat São Paulo:

  1. Personalmanagement (nicht mit Personalführung zu verwechseln, eher Personalverwaltung)
  2. Logistikmanagement
  3. Systemanalyse
  4. Finanzmanagement
  5. Marketing
  6. Verwaltung von Computernetzwerken
  7. Managementfähigkeiten
  8. Internationale Verhandlungen
  9. Umweltmanagement
  10. Industrielle Automatisierung
Kein Wunder, dass Brasilien eher als das Land der durchaus erfolgreichen praktischen Anwendung und weniger als das der Erfindungen, geschweige denn der theoretischen Forschung, bekannt ist. Was fehlt, sind Ingenieure mit einer breiten Grundausbildung und wenigstens ein einziger brasilianischer Nobelpreisträger, der als Vorbild dienen könnte. Was es gibt, sind frühzeitig in die Spezialisierung ausgewichene Schmalspuringenieure, die sich nur auf ihrem Gebiet und nur als Anwender und nicht als Schöpfer von Technik und Technologie auskennen. Und natürlich eine Unmenge von Graduierten, die ein weiches Fach gewählt haben, weil ihre mathematischen und naturwissenschaftlichen Fähigkeiten gelinde gesagt unzureichend sind und die heute zum Heer der Austauschbaren und potentiell Arbeitslosen gehören. Aber immerhin, die Anzahl der Teilnehmer an Kursen wie den aufgezählten ist im Bundesstaat São Paulo von 2000 auf 2010 um 547 % gewachsen, es besteht also Hoffnung. 2000 waren es nur 3,6 % der neuen Studenten, die sich an solche Fächer wagten, 2010 bereits 23,3 %. Die Kurse sind von kurzer Dauer und orientieren sich ausschließlich am aktuellen Arbeitsmarktbedarf. Wes Geistes Kind diejenigen sind, die unsere Unis in Brasilien leiten, zeigt die Meinung von Maria Stella Crotti, Direktorin des Senac-Zentrums der Uni von Campos de Jordão: "Die lange Dauer, um ein Diplom zu erwerben, kann zu Fachleuten mit fehlender Aktualisierung führen." Ohne Kommentar!

19 Februar 2012

Fleischfressende Pflanzen

kommen in Brasilien auf ihre Rechnung! Für nur 19 R$ kann man in São Paulo schon in einer Churrascaria essen. Wer dies mit Stil machen will, sollte aber mindestens 200 R$ pro Person veranschlagen und in's FOGO DE CHÃO gehen. Wie mir der Maître des Restaurants in der Av. Santo Amaro anvertraute, werde dieses vor allem von Firmenpräsidenten frequentiert, während die am Flughafen Congonhas und in der Av. Bandeirantes von Direktoren besucht würden. Aber egal, welches Sie wählen, diese Hilfe bei der Auswahl des Fleisches (von dem Sie so viel und so oft, wie Sie wollen, essen dürfen) gilt für alle Einheiten des Fußbodenfeuers, wie die Restaurants übersetzt heißen:
GUTEN APPETIT!

16 Februar 2012

Fliegen Sie gerne?

Dann denken Sie mit Sehnsucht wie ich an die Zeiten vor dreissig Jahren zurück, als die Luftbrücke São Paulo (Congonhas) - Rio (Santos Dumont) mit Turbopropmaschinen bedient wurde und man für umgerechnet 80 US$ am Wochenende nach Rio und zurück nach São Paulo fliegen konnte? Sie haben auch allen Grund dazu, denn heute kostet diese Strecke bis zu 5 x mehr als vergleichbare in den USA oder Europa (Höchstpreise, Hin- und Rückflug am selben Tag):
  • Congonhas - Santos Dumont (450 km) = 1.600 R$
  • Paris - London (450 km) = 2.193 R$
  • Congonhas - Brasília (1.010 km) = 1.820 R$
  • Paris - Madrid (1.272 km) = 1.284 R$
  • Peking - Urumqi (3.173 km) = 1.200 R$
  • Guarulhos - Buenos Aires (2.200 km) = 794 R$
  • Genf - Barcelona (759 km) = 775 R$
  • New York - Los Angeles (4.460 km) = 655 R$
  • Peking - Shanghai (1.266 km) = 620 R$
  • Genf - Zürich (290 km) = 516 R$
  • New York - Washington (365 km) = 275 R$
Das ist der Flughafen Santos Dumont in Rio, vom Zuckerhut aus fotografiert:


















Hier bin ich schon mehrmals in einem Flugzeug gewesen, dessen Pilot beim Landen durchstartete!

14 Februar 2012

Pressestimmen zu Brasilien



Westerwelle will Kooperation mit Brasilien intensivieren
Hamburger Abendblatt
Brasilien, wichtigster Handelspartner Deutschlands in Lateinamerika, bildet den Auftakt seiner achttägigen Reise durch den Kontinent. Brasilia. Außenminister Guido Westerwelle will die Kooperation mit Brasilien deutlich intensivieren.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien ist überfällig
BrasilNews
von Dr. Werner Brandt Neben Russland, Indien, China und Südafrika ist Brasilien als eines der größten Schwellenländer ein strategisch wichtiger Partner für Deutschland. Viele deutsche Unternehmen pflegen seit Jahrzehnten intensive wirtschaftliche...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Buhlen um den Aufsteiger Brasilien)
Freie Presse
Bundesaußenminister Guido Westerwelle will enger mit dem politischen und wirtschaftlichen AufsteigerBrasilien zusammenarbeiten. "Brasilien ist für uns ein Partner ersten Ranges", sagte der FDP-Politiker am Montagabend nach einem Treffen mit seinem ...
Alles zu diesem Thema ansehen »

Freie Presse
Kommentar: Deutsche Konzerne sollten in Brasilien zugreifen
Handelsblatt
Für Deutschlands Konzerne bieten sich in Brasilien zur Zeit gute Gelegenheiten. Denn die Regierung privatisiert große Teile ihrer Firmen. Eine Ausrede für fehlendes Engagement gibt es diesmal nicht. von Alexander Busch Die Teilprivatisierung der drei ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Mercedes-Benz schaut nach Brasilien - Zeitung
Märkische Allgemeine
FRANKFURT (Dow Jones)--Daimler schaut nach Brasilien. Angesichts "anhaltend stabiler Verkäufe" denke man darüber nach, in Brasilien ein Kompaktmodell zu produzieren, sagte Philipp Schiemer, Marketing-Leiter bei Mercedes-Benz, laut Handelsblatt einer ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Brasiliens Sonne – hochkonzentriert und tiefgefroren
NZZ Online
Es sei denn, Eddy Murphy knöpft sich den Future vor, Frost setzt der Ernte in Florida zu, oder die USA finden Fungizid-Rückstände im Saft aus Brasilien. Es ist die Schlussszene im amerikanischen Film «Trading Places» aus dem Jahr 1983: Eddy Murphy und ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Getzner Werkstoffe klopft in Brasilien an
WirtschaftsBlatt.at
"Unsere nächste Vertriebsniederlassung ist in Brasilien", gibt Getzner-Chef Jürgen Rainalter die Zielrichtung vor. Und: "Sie könnte heuer noch kommen." Rainalter, 46, ist bei Getzner seit 2009 an Bord und hat gerade die alleinige Geschäftsführung von ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Auch Hunde feiern Karneval in Brasilien
AFP
Rio de Janeiro — Vor dem offiziellen Karneval in Brasilien haben zahlreiche Hunde ihr eigenes Kostümfest gefeiert. Vertreter aller erdenklichen Rassen, Größen und Farben tummelten sich in phantasievollen Verkleidungen auf der Copacabana in Rio de ...
Alles zu diesem Thema ansehen »

AFP
Brasilien braucht mehr Exporte von Industrieprodukten
BrasilNews
Im Jahr 2011 hat Brasilien mit einem Volumen von 1,6 Prozent aller gehandelten Waren seinen Anteil am weltweiten Handel weiter ausgebaut. Es ist dies der höchste Anteil seit dem Jahr 1950 und Brasilien liegt damit auf dem 20.-22.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Börsen in BRIC: Uneinheitlich, Abschläge in Brasilien
wallstreet-online
Einen sehr schwachen Wochenausklang erlebten am Freitag die Märkte in Brasilien. So ging es für den Leitindex Bovespa (ISIN BRIBOVINDM18/ WKN A0JZEM) um 2,34 Prozent auf 63.997,86 Stellen nach unten. Damit ging der Index in der Nähe seines Tagestiefs ...
Alles zu diesem Thema ansehen »


 
Video - Brasilien: Bundesstaat will Twitter-User verklagen ...
Weil sie vor Verkehrskontrollen und Blitzern gewarnt haben, will der brasilianische ...
www.stern.de/.../brasilien-bundesstaat-will-twitter-user-verklag...


Brasilien: Flugzeug nach Angriff auf Pilot notgelandet
BILD
Die Maschine der Fluggesellschaft TAM war auf dem Weg von Montevideo in Uruguay ins brasilianische São Paulo, als ein Mann ins Cockpit stürmte und offenbar den Piloten angriff. Das Flugzeug sei in Schieflage geraten und die Passagiere hätten vor Angst ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Brasilien: Polizeistreik beendet – Karneval kann kommen
SF Tagesschau
Eine Woche vor dem Karnevalsfest im brasilianischen Bundesstaat Bahia haben die Polizisten ihren seit zwölf Tagen andauernden Streik beendet. Während des Karnevals sorgen jeweils tausende Sicherheitskräfte auf den Strassen für Ordnung.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Westerwelle auf Lateinamerikareise - Auftakt: Brasilien
Europe Online Magazin (Pressemitteilung)
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online Brasília (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wird heute (Montag) zum Beginn einer achttägigen Lateinamerikareise in Brasilien erwartet. Dort stehen in der Hauptstadt Brasília Gespräche unter ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Karnevalisten können aufatmen - Polizeistreik in Brasilien beendet
Nachrichten.ch
Spanische Arbeitsmarktreform in der Kritik Madrid - Die Gewerkschaften in Spanien haben die jüngste Arbeitsmarktreform der Regierung heftig kritisiert. Sie würde es den Arbeitgebern lediglich erleichtern, Leute zu entlassen, erklärten sie am Samstag.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Brasilianisch blaue Stunde mit Bê Ignacio
Badische Zeitung
Das Publikum hatte sie eingeladen zu einem Kurzurlaub in Brasilien. Wie Betina Ignacio umringt von ihren erstklassigen Musikern im langen Umhang und mit Kopftuch durchs Publikum zur Bühne ging. Das hatte etwas Magisches. Und die Magie hielt den Abend ...
Alles zu diesem Thema ansehen »

Badische Zeitung
Gute Aussichten für den Karneval in Rio
Neues Deutschland
In Brasiliens Karnevalshochburgen Salvador da Bahia und Rio de Janeiro hat sich am Wochenende die Stimmung merklich entspannt: In Salvador beendeten die Militärpolizisten am Samstag ihren zwölftägigen Streik, in Rio kommt er nicht richtig in Gang.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Sprung nach Australien
Kleine Zeitung
Adolf Winkler, Chefredakteur-Stellvertreter, in seiner Kolumne "Chefetage" über einen Kärntner Familienbetrieb mit Aufträgen bis nach Brasilien. Wohl vorbereiteter Generationswechsel bei der Springer Maschinenfabrik Friesach: Vorstandschef Hansjörg ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Medien: Anschi verhandelt mit Capello
sueddeutsche.de
Bei dem Club aus der Konfliktregion Nordkaukasus spielen unter anderen die Superstars Samuel Eto'o (Kamerun) und Roberto Carlos (Brasilien). Übereinstimmend berichteten russische Medien, dass Anschi seinen Trainer Juri Krasnoschan entlässt, ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Herzlichen Glückwunsch!
FIFA.com
2002 in Korea/Japan erreichte sein Team das Finale und scheiterte dort an Brasilien. 2006 in Deutschland gehörte Kehl dann zu den Aktivposten der DFB-Auswahl, musste sich am Ende aber nach der schmerzlichen Halbfinal-Niederlage gegen Italien mit Patz ...
Alles zu diesem Thema ansehen »
Bertelsmann will Abhängigkeit von RTL reduzieren
Reuters Deutschland
Der Fonds soll zunächst in Europa und den USA Partnerschaften mit Hochschulen für neue Studienprogramme eingehen, "dann aber vor allem in Ländern wie Brasilien, Indien oder China" investieren. Diesen Weg will Rabe auch künftig nicht allein gehen.
Alles zu diesem Thema ansehen »


Brasilien: Polizei und Feuerwehr planen Streik in Rio | tagesschau.de
Kurz vor der Hochphase der diesjährigen Karnevalsfeiern streiken in Brasiliens Metropole Rio de Janeiro Polizei und Feuerwehr für mehr Lohn. Als vor ein paar ...
www.tagesschau.de/ausland/brasilien288.html
52 Arbeiter aus sklavenähnlichen Verhältnissen befreit
Die Gemeinde Tabatinga liegt im Grenzgebiet von Brasilien, Kolumbien und Peru und ist ... Brasiliens nordöstlicher Bundesstaat Bahia befindet sich derzeit im ...
www.blickpunkt-lateinamerika.de/.../brasilien%3A_52_arbeite...
Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien : Familie: Heirat, Kinder ...
Hallo zusammen! Meine Freundin und ich leben nun seit knapp 3 Jahren zusammen und werden erst im Mai in SP heiraten (nur als symbolischer Akt) ...
brasilienfreunde.net/ledigkeitsbescheinigung-in-brasilien-t165...
Brasilien: Zusammenstöße zwischen Militär und Polizei - Yahoo!
Sehen Sie das Video 'Brasilien: Zusammenstöße zwischen Militär und Polizei' auf Yahoo!.
de.nachrichten.yahoo.com/.../brasilien-zusammenstoye-zwisch...


Quelle: Google News

09 Februar 2012

Brasilien überholt England als Wirtschaftsmacht, aber

ob das eine "robuste" Position ist, wird sich zeigen. Denn nur eine wissensbasierte Gesellschaft ist stabil und damit ist es nicht weit her hier. 3,8 Millionen Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter gehen leider nicht zur Schule. Und viele von denen, die es tun, lernen nichts, wie eine kürzlich Untersuchung zeigt. Nur in 35 Orten Brasiliens - das sind 0,6 % aller Gemeinden - haben 50 % der Schüler altersgemässe Mathematikkenntnisse. Bei der Beherrschung der Muttersprache Portugiesisch sieht es nicht viel besser aus, hier sind es 67 Orte. Hier rächt sich die Konzentration der Regierungen aller Farben und Richtungen auf die universitäre Ausbildung und die komplette Vernachlässigung der Grundschulen.

08 Februar 2012

Ô, Ô, Ô, o carnaval acabou!

Das ist der Schlachtruf der streikenden Polizisten in Salvador, deren Aktivität oder besser Nichtaktivität auf andere 8 Bundesstaaten und den Bundesdistrikt überzugreifen droht. Die Landesregierung von Bahia garantiert, dass der Karneval nicht schon zu Ende ist, bevor er angefangen hat. Die Bundespolizei ist auch schon alarmiert worden, ein zweiter Streikführer wurde bereits verhaftet.

04 Februar 2012

Die Tünche, die uns zivilisiert erscheinen lässt, ist dünn!

In Bahia streikt die Polizei und sofort schnellt die Verbrechensrate, von Mord bis Plünderung, in die Höhe. Das Heer versucht, die Ordnung wieder herzustellen - bis das gelingt, werden Bilder wie diese weiterhin an der Tagesordnung sein:







Dieses Brasilien wird nicht im Wirtschaftsteil internationaler Zeitungen in Europa oder sonst wo auf der Welt kommentiert, ist aber "normaler" Bestandteil unseres Lebens hier. Hier kommen Sie zur Quelle der Bilder.

AKTUALISIERUNG VOM 8.2.2012
Schon 120 Mordopfer seit Streikbeginn, doppelt so viel wie "normal" - und ein Ende des Streiks ist nicht in Sicht. Die PT erntet, was sie als Opposition gesät hat. Touristen bleiben aus und das grösste Fest (und die grösste Einnahmequelle) von Salvador, der Karneval, ist gefährdet.